Ostheopathie-Ausbildung

Osteopathie-Ausbildung

Ausbildung & Studium der Osteopathie

Parietale

Strukturelle Osteopathie (Modul I)

Viszerale

Organbezogene Osteopathie (Modul II)

Kranio-Sakrale

Schädelknochen-Osteopathie (Modul III)

Integration (Modul IV)

Ambulatorium (Modul V)

Mehr Informationen

Qigong
Qigong-Übung in Verbindung mit Kinesiology und Osteopathie.

Qigong

Arbeit mit der köpereigenen Energie

In fünf verschiedenen Kursen erhalten Sie u. a. Einblick in:

Felder des Qi, Taiji für Qigong, Kongjing-Energie-Kultivierung, Anmo-Selbstmassage, Yichuan-Qigong, TCM-Theorien, Energie-Heilen, Gehtechniken, Massotherapie, Tuina- und Guasha-Massage, Ren, Dumai, Moxibustion, Akupunktur, Theorie, Differentialdiagnose, Selbstbehandlung …

Mehr Informationen

Sonderkurse
Ein Dozent erklärt kranio-sakrale Techniken.

Sonderkurse

Weitere Fort- & Ausbildungsangebote

Wir sind ständig bestrebt, unseren Schülern weitere Möglichkeiten zu bieten, ihr Fachwissen auf angrenzende Gebiete auszuweiten. So bieten wir derzeit z. B. zusätzlich diese Kurse an:

Heilpraktik

Chiropraktik

Mehr Informationen

Kostenloser Schnupperkurs
Schüler und Besucher während eines gemeinsamen Unterrichts.

Kostenloser Schnupperkurs

Erst ausprobieren & dann kaufen

Wir bieten regelmäßig kostenlose Infoveranstaltungen, an denen Vorträge gehalten werden und Probeunterricht genommen werden kann. Gerne beantworten wir Ihnen auch im Einzelgespräch alle Ihre Fragen.

Denn wir wünschen uns zufriedene und motivierte Studenten. Daher: Keine Mogelpackung bei uns!

Mehr Informationen

Kontakt & Anfahrt
Die Verbindung vom Schädel zum Sakrum wird erkärt.

Kontakt & Anfahrt

Wir sind einfach & leicht zu erreichen

Schulungsort

Unsere Praxis mit den Schulungsräumen liegt im Zentrum von Eimsbüttel (Hamburg), direkt an der Osterstraße, ruhig gelegen im Hinterhof.

Sie können uns einfach über unsere Telefonnummer (0 40) 32 45 24 erreichen, per E-Mail an info(at)osteopathie-hamburg.org oder über unser Kontakformular.

Mehr Informationen

Liebe/r Osteopathie-Interessent/in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an der osteopathischen Medizin und an unserem Institut!

Unsere Kurse sind so strukturiert, dass auch Personen ohne medizinische Vorkenntnisse oder ohne eine bereits abgeschlossene Ausbildung im medizinischen Bereich an ihnen teilnehmen können - also auch ohne Heilpraktiker-Schein.

Die Inhalte richten sich an Ärzte, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Massage-Therapeuten, Reiki-Übende, Sportler, Hebammen und alle anderen, die sich für die Osteopathie und die Kranio Sakrale Therapie interessieren.

Jetzt anmelden!

Ihre Teilnahme an unserem Programm ist anerkannt, Bildungsprämie und Weiterbildungsbonus berechtigt, sowie steuerlich als Werbungskosten geltend machbar.

Nutzen Sie unsere Kurse berufsbegleitend, als Hauptstudium während der Wartesemester fürs Medizinstudium, parallel zur Heilpraktiker-Ausbildung oder nur für sich selbst und Ihre Familie, als zweites berufliches Standbein oder Zusatzausbildung.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Yakov Schacht & das Dozenten Team

Osteopathie-Institut Hamburg
Osterstraße 172 b
20255 Hamburg (Eimsbüttel)
Telefon (0 40) 210 514 23
E-Mail: info(at)osteopathie-hamburg.org

Ausbildung & Studium der Osteopathie im Osteopathie-Institut Hamburg

Yakov Schacht, Leiter des Osteopathie-Institut Hamburg

Hallo, mein Name ist Yakov Schacht und ich leite das Osteopathie-Institut Hamburg.

Lassen Sie sich von mir auf eine Reise mitnehmen, auf Ihre Reise in die osteopathische Medizin und die Ausbildung zum Osteopathen.

Die Osteopathie wurde gegründet, um eine Verbesserung und Aufwertung der konventionellen Medizin und eine Alternative zu den damals vorhandenen Heilmethoden zu schaffen. Heute geht die Osteopathie Hand in Hand mit der klassischen Schulmedizin.

Der Begründer der Osteopathie ist Dr. Andrew Taylor Still, der auch den Kernsatz unserer Behandlungsphilosophie prägte:

„Die Osteopathie ist eine heilige Wissenschaft, weil sie die Heilkraft der ganzen Natur besitzt.“

Dr. Still schuf eine Behandlungsmethode, die nicht rein auf Symptome bezogen war, sondern ganzheitlich behandelt und den Patienten als Individuum ansieht. Die Osteopathie ist eine Behandlungsmethode, die sich ständig weiterentwickelt und von Triggerpunkt-Behandlung über sanfte Techniken bis hin zur Applied Kinesiology ständig neue Methoden ins Repertoire aufnimmt.

Philosophie und Wissenschaft gehen gemeinsam einen Weg, bei dem aus osteopathischer Sicht die Funktion und die Struktur im Körper sich immer gegenseitig bedingen. Deshalb lernen Osteopathie-Schüler bei uns die drei Säulen der osteopathischen Behandlung:

  • Parietale Osteopathie (Muskeln, Bänder und Knochen)
  • Viszerale Osteopathie (die inneren Organe und deren Aufhängung)
  • Kraniosakrale Osteopathie (Schädelknochen)

Nur wer ganzheitlich untersucht und behandelt, hilft dem Patienten, auf Dauer sich selbst zu heilen.

Yakov Schacht
Leiter des Osteopathie-Instituts

Was Schüler über uns sagen …

Der Osteopathie-Kurs hat mir sehr gut gefallen. Kompetente Dozenten, klar und übersichtlich strukturierter Unterricht, viel Praxis in einer lockeren Unterrichtsatmosphäre. Ich freue mich schon auf das nächste Modul.

– Andreas Griesch

Die Kurse sind sehr praxisbezogen, sodass die Personen in meinem Umfeld auch schnell vom Erlernten profitiert haben.

– Kathrin

Die Osteopathie-Kurse bieten einen schnellen Einblick in die Funktionalität unseres Körpers und die Möglichkeit, schon nach dem ersten Kurs Freunden und Verwandten etwas Gutes tun zu können. Der Unterricht ist sehr praxisnah und intensiv. Das Beste, was ich bisher gefunden habe.

– Gösta von Stebut

Ich kann die Ausbildung im Osteopathie-Institut Hamburg jedem Interessierten nur ans Herz legen, der in entspannter Atmosphäre, praxisbezogen und anschaulich lernen möchte. Als Ergänzung zur Heilpraktiker-Ausbildung eine wirklich gute Sache.

– Janne Hanno

Wer durch Üben und Praxisanwendungen, Schreiben und Zuhören besser lernt als nur durch rein auditives Lernen, hat hier seinen Weg gefunden. Vielen Dank für die schönen Kurse.

– Miriam Löhr

Behandlung

Wenn Sie sich im Rahmen der Ausbildung oder als Patient mit speziellem Anliegen gerne behandeln lassen möchten, dann steht Ihnen ein Team aus erfahrenen Osteopathen und Heilpraktikern zu Verfügung.

Die Praxis-Telefonnummer ist (0 40) 32 45 24. Gerne wird unsere Sekretärin oder einer der Therapeuten Ihnen bei Ihrer Terminwahl helfen, um für Sie einen Behandlungstermin zu finden.

Osteopathie Therapeuten:

Aktueller Kursplan

Behalten Sie immer einen Überblick über die aktuellen Kurse, Prüfungstermine und Seminare in unserer Terminübersicht (.pdf).

Eine typische Unterrichtssituation: Der Dozent erklärt eine MET (Muskel-Energie-Technik) Die Schüler üben mit dem Ecoute-Test eine grobe Evaluierung des Patienten Der Dozent zeigt den Schülern, die Muskulatur des Unterschenkels und deren Triggerpunkte zu tasten. Hier wird durch angewandte anatomische Kenntnisse eine Muscle Engergy Technique  im Parietal-Kurs erklärt. Durch das Üben der Techniken, das Palpieren und gleichzeitige Lernen und Sehen des Muskels, wird das theoretische Wissen leichter vermittelt und die praktischen Fähikeiten verbessert. Am sitzenden Patienten wird Anamnese und Observation des muskulären Systems erklärt. Ein Schüler palpiert den Unterschenkel-Muskel Gastrognemius. Die Zugkräfte der Muskeln auf das Becken sind für Osteopathen, Physiotherapeuten und Hebammen gleichermaßen wichtig. In einer Gruppensituation werden die Verbindungen von Visceraler und Parietaler Osteopathie und der Kinesologie erklärt. Das Wissen über Faszien, innere Organe und muskuläre bzw. ossäre Wirbelsäulenverbindungen sind essentiell für den Osteopathie-Schüler in unserem Institut. Ein Schüler tastet bei einer Palpationsübung den Magenausgang/Pylorus. Bauchschmerzen, Völlegefühl und  Atmungsdysfunktionen können organbedingte Ursachen haben. Leberpalpation nach vorheriger palpatorischer Untersuchung und Muskeltests der Kinesologie nach Hans Garten und Dr. Goodheart. Muskelansätze und Ursprünge und die Bezüge zueinander werden hier anhand von Unterschenkelmuskeln (Soleus und Gastrognemius) erklärt. Oft sind diese Muskeln in Verbindung mit den ischiokuralen Muskeln für Knieprobleme verantwortlich. In diesem Bild sehen wir wie Schüler dem Bindegewebe folgen und auf den kraniosakralen Rhythmus hören. Neben Therapeuten wie Leon Chaitow, Jean Piere Barral und Moshe Kastiel haben viele andere Osteopathen verstanden, wie wichtig die Verbindung der Teilbereiche der Osteopatischen Medizin zu einem Ganzen sind. Eine Schülerin übt NMT (Neuromuskoläre Techniken) mit einer Triggerpunktbehandlung des Trapezius. Unterrichtssituation im Frauenkurs. Das Schlüsselbein (Clavicula) und die Rippen werden auf Dysfunktionen getestet. Dies ist eine wichtige Möglichkeit der Diagnostik. Die Verbindung zum den Hals und Brustmuskeln und zum Zwerchfell (Diaphragma) wird erklärt. Eine Schülerin erklärt einem kleinen Patienten während des Ambulatoriums etwas im Anatomie-Atlas. Im Anatomie-Kurs werden Musklen und deren nervale Inervation erklärt und danach in Palpationsübungen und Behandlungen vertieft.
Bildungsprämie
Weiterbildungsbonus